IN DA WOOD NO. II

Group Exhibition / Gruppenausstellung

Artists / Künstler*innen:
Arndt & Grumbowski / Artourette /
Max Bienefeld / Flying Förtress / Jana Fux / Florian Huber / Penny Monogiou / Tilman Knop / Jan Köchermann / Lunar / Darko C. Nicolic / Lena Schmidt / Hans-Peter Stark / Daniel van Eendenburg / ZONENKINDER /

Mit der Ausstellung IN DA WOOD wird ein Bogen gespannt zwischen Street Art und Graffiti, Malerei, Skulptur, Installation und klassischer Bildhauerei.

Vernissage: 09. 08. 2019 ab 17 Uhr
Ausstellung: vom 10. 08. – 25. 08. 2019
Öffnungszeiten: Do. – So. 15 – 19 Uhr

Gesonderte Öffnungszeiten zum 10. Geburtstag des Gängeviertels:
Do. 22. 08. – Sa. 24.08. 15–21 Uhr
So. 25. 08. Ab 16 Uhr Finissage

Die Ausstellung zeigt Arbeiten von Künstler*innen aus dem Gängeviertel bzw. mit dem Gängeviertel assoziiert, befreundet oder kooperierend. Alle vereint das Material ihrer Arbeiten bzw. die kreative Auseinandersetzung mit dem Thema WOOD: Holz als Werkstoff, Grundfläche, plastisches Objekt oder natürliche Ressource; der Wald als Projektionsfläche und (bedrohter) Lebensraum. Das Thema Holz hat schon seit geraumer Zeit in unterschiedlichster Art (wieder) und mit vollem Recht Einzug gehalten in die Ateliers und Werkstätten der zeitgenössischen Kunst.

Das Gängeviertel wurde am 22. August 2009 besetzt und vor dem Abriss gerettet. Seitdem setzen wir uns für diesen nichtkommerziellen soziokulturellen Ort ein: für ein gemeinsames Leben, Arbeiten und Wohnen, für mehr Kunst, Kultur und Soziales mitten in Hamburg.

//Die Galerie Speckstrasse wird freundlich unterstützt von der Behörde für Kultur und Medien//

Kurator*innen: Christine Ebeling / Goldstein &Goldstein (Zonenkinder)

Links zu den Künstler*innen:

Arndt & Grumbowski: https://www.facebook.com/arndtundgrumbowski/

Artourette –https://www.instagram.com/artourette/?hl=de

Max Bienefeld –

Flying Förtress –https://www.instagram.com/flyingfortress243/?hl=de

Lunar – http://www.lunar75.com/studio/i/walls/#

Tilman Knop – http://www.tilman-knop.de

Jan Köchermann – https://www.koechermann.com

Darko C. Nikolic – http://www.dcnikolic.com/

Florian Huber – https://www.florianhuber.art

Jana Fux – https://www.dieurbanekunstkammer.org/jana-fux.html

Lena Schmidt – https://www.lenaschmidt.com

Hans Peter Stark – http://www.hans-peter-stark.de

Daniel van Eendenburg –http://produktionunfuk.net/about

ZONENKINDER – http://zonenkinder.org/

»Schneidler Latein«

»Schneidler Latein« Typeface

The Schneidler Latein is a sharp and elegant Antiqua based on the ductus of the broad edged pen with a strong character. Running perfectly in paragraph text giving it something quite special and being effortlessly legible at the same time, Schneidler Latein works great in headings as well. Each glyph is a piece of art ready to be used in branding and blowup combining beauty and personality in a kick-ass blend. It is absolutely new to the digital world as it never has been digitized before.

This new version digitized, further developed and extended by artist and graphic designer Lena Schmidt comes in nine styles from which there are four application-related ones like Subtext and Display and five weight-related ones like Bold and Heavy. Each style contains 948 glyphs, variations of numbers, three stylistic sets one preserving the historic forms of changed characters, small caps, open type features and superior and inferior characters.

Designed by F. H. Ernst Schneidler the Schneidler Latein was released in 1916, the bold version in 1920 and the italics in 1921. Schneidler was born in 1882 in Berlin. He studied at the school for applied arts in Düsseldorf with professor F. H. Ehmcke and P. Behrens. He was as a painter, graphic designer and illustrator. In 1920 he was appointed as teacher in the school for applied arts Stuttgart. His students were Albert Kapr, Imre Reiner and Lilo Rasch-Naegele among others. Further well-known fonts from his hands are for example Legende, Amalthea, Schneidler Mediävel and Schneidler Antiqua.

The Font is published on Myfonts

https://www.myfonts.com/fonts/lena-schmidt/schneidler-latein/

Group Exhibition in Hamburg

IN DA WOOD

17. August 2018 – 02. September 2018

Vernissage: 17.08.2018 ab 19 Uhr

Ausstellung: vom 18.08. – 02.09.2018

Öffnungszeiten: Do. – So. 15 – 19 Uhr

Gesonderte Öffnungszeiten zum 9.Geburtstag des Gängeviertels:

Do. 23.08. 17 – 21 Uhr

Fr. 24.08. 17 – 22 Uhr

Sa. 25.08. 14 – 22 Uhr

So. 26.08. 14 – 19 Uhr

Eine Gruppenausstellung mit:

Arndt & Grumbowski – https://www.facebook.com/arndtundgrumbowski/

Bobbie Serrano – https://www.bobbieserrano.de/

Claudia Pigors

Florian Huber – https://www.florianhuber-art.com/

Holger von der Haag

Jana Fux – https://www.dieurbanekunstkammer.org/jana-fux.htm

Julian Sippel

Lena Schmidt – https://www.lenaschmidt.com/

Moki – www.mioke.de

Nils Knott – www.nilsknott.de

Patrick Sellmann – https://www.facebook.com/Elefantenhaus/

Solveig McCaughtrie

Thorsten Passfeld – https://de.wikipedia.org/wiki/Thorsten_Passfeld

Tona – tonastreetarts.blogspot.com

Zonenkinder – zonenkinder.org

Xrome

Die Ausstellung zeigt Arbeiten von Künstler*innen aus dem Gängeviertel bzw. mit dem Gängeviertel assoziiert, befreundet oder kooperierend. Alle vereint das Material ihrer Arbeiten, ein vielleicht etwas vernachlässigtes Material: Holz als Werkstoff, Grundfläche, plastisches Objekt oder natürliche Ressource. Das Thema Holz hat schon seit langer Zeit die “Herrgott-Schnitzerei” überlebt und in unterschiedlichster Art Einzug gehalten in die Ateliers und Werkstätten der zeitgenössischen Kunst.

So wird mit der Ausstellung “IN DA WOOD” ein Bogen gespannt zwischen Streetart, Malerei, Skulptur, Installaton und klassischer Bildhauerei.

Bezugnehmend auf eine frühere Ausstellung in Zeiten der Besetzung und der Unsicherheit bezüglich der Zukunft des Projekts, deren Name “IN DA HOOD” war, wird nun wieder eine Art Nachbarschaftstreffen in der Galerie Speckstrasse stattfinden.

Galerie Speckstrasse | Speckstrasse 83-85 | 20355 Hamburg

Offene Ateliers und Hausfest im Künstlerhaus Wendenstraße

kommt vorbei, mein Atelier ist von 14:00 – 21:00h geöffnet:::

Samstag 21. Oktober!
Fett und festlich im Künstlerhaus Wendenstrasse!

Ab ➞ 16:00 Uhr ➞ Ausstellungen und offene Ateliers

Nordseite Hawaii // KAWAHARA KRAUSE ARCHITECTS // Atelier Robin Hinsch // Atelier Lena Schmidt & Julia Koch // Oel-Früh Bureau // Helmut Fuchs Bardun // u.a.

Ab ➞ 21:00 Uhr ➞ Konzerte und DJs

Felix Kubin & Mark Boombastik (Live) // Ex-Kopf (Live) // Rosaceae (Live) // AKAAK // Brenz Hold // Lore Bangels // Electric Kool Aid // Sparwasser // Block Barley // DJ Cola // Bl Brixton // Dirty Happah // MG Action // Ganja Muffin // Sadhana // Rekerb // Amriz Jantan // C.C. Pop // u.a.

Es wird auch Essen geben! Und Treppen! Und Karaoke!

wendenstrasse.org

Solo Exhibition in Cologne

Lena Schmidt „OUTDOORS“ @ 30works II
03. Juni 2017, 12:00-19:00 Uhrlena schmidt

Hypnotisch, wagemutig und äußerst geheimnisvoll: Die Bildwelten von Lena Schmidt üben eine magische Sogwirkung aus. Denn die mysthischen, menschenleeren Landschaftsbilder der jungen Hamburgerin bleiben bewusst schemenhaft und zelebrieren das Zwielicht als ästhetischen Gegenentwurf zur sonst lichtdurchfluteten Landschaftmalerei. Was den Betrachter in einem imaginären, zeitlosen Raum zurücklässt, der surrealen Träumen entsprungen zu sein scheint.
Es sind brachliegende Industrieanlagen, marode Straßen, die ins Nichts zu führen scheinen, alte Strommasten und Brücken, die Lena Schmidt inspirieren. Diesen „Nicht“-Orten, die sowohl funktional als auch symbolisch für Übergang und Transformation stehen, verleiht die 36-Jährige eine somnanbule, dramatische Aura, wo an sich klare Strukturen durch kunstvoll erzeugte Düsterheit mystifiziert werden.
Lena Schmidts Werke entstehen zumeist auf Holz, welches sie in Paletten- oder Brettform an ihren Inspirationsorten findet und mittels ihrer Kunst „recycelt“. Durch die starke Materialität, versehen mit mal filigranen, mal markanten Schnittgravuren, schwanken ihre Arbeiten zwischen Bild, Objekt und Installation.
Ihre Motive bannt sie mit Acrylmarkern und punktuell vibrierenden Lasierungen; das gipfelt in einer Bildgewalt, die uns die Tore zu einer faszinierenden Zwischenwelt öffnet…

Lena Schmidt „Outdoors“ @ 30works II
03.06.2017, 12:00-19:00 Uhr

Öffnungszeiten: Mo.-Sa. 12:00-19:00 Uhr

30works II
Pfeilstraße. 47
50672 Köln
Tel. 0221 – 5700 250
hello@30works.de
www.30works.de

upcoming exhibition in july

‘The Daily Moods of Lena Schmidt & Christian Jaeschke’

Opening on July 20th, 2014 from 3-6pm – the artists will be present.

The exhibition is running from July 21st – August 21st, 2014.
Doors open on Thursday 5-8pm or in arrangement.

Brandenburger Str. 10, 33602 Bielefeld, Germany

Now ready for purchase :)

Finally :D! You can now purchase the Catapult Magazine for a limited time. My works are in it together with many great Artists – i am so honored to be a part of it 🙂

PURCHASE HERE: http://www.magcloud.com/browse/issue/561510
FEATURING: Glenn Arthur, Nosego, Colin Johnson, Michael Johansson, Lana Gentry, Last Rites Anniversary Show, Carlie Trosclair, Armando Casanova, Ryan Roth, Susannah Martin, Redd Walitzki….PLUS MANY MANY MORE!!!!

Art Exhibition @ Surf & Skate Festival Hamburg

Dear Friends,
i am happy to invite you to my upcoming group show @ Surf & Skate Festival Hamburg
http://surf-festival.com/hamburg/art/
Opening Freitag // 10.05.2013, 7pm, GOLDBEKHAUS, Moorfuhrtweg 9, Hamburg
i hope to meet you there

Surf & Skate Festival Hamburg