»Wendenstraße 45 | Studio 45«

»Künstlerhaus Wendenstraße«


in this school project i did a fictional branding for an artist house in Hamburg. The house is very diverse, there are a lot of different art forms present, as music, visual art, theater, dance, design, performance … In the house there is a gallery named »Studio 45«. My plan was to do a branding which includes the house as well as the gallery as one logo that can be used for both, with the possibility to use each part as a single logo if wished. The task was to use type only, which means no photos or illustrations in the branding. I decided to use the logo as a vessel for the informations in the poster and flyer designs. I also created a key visual that consists out of elements of the logo and which can be used as an artistic part of the visual identity of the house for example in forms of a sculpture or a wall projection on the house.


Coached by Prof. Sven Vogel and Prof. Jovica Veljović.

»Warteräume«

»Warteräume«


This is a series of photos which were taken in an animal shelter outside business hours when nobody was there and everything was waiting and resting. In this student project I tried to capture this strange and sad atmosphere I found at that place.

Coached by Prof. Vincent Kohlbecher

»Long Nights«

»Long Nights«


This is a series of photos which were taken in an animal shelter outside business hours when nobody was there and everything was waiting and resting. In this student project I tried to capture this strange and sad atmosphere I found at that place.

»Kim Typeface«


“Kim” is a grid font that was designed by my nine year old niece Kim on a grid predefined by me. In this student project I was interested to see how Kim would tackle the task of dealing with this grid and what the result would be like.


Coached by Prof. Jovica Veljović.

»Jutta Typeface«


In this student project I digitalised a font design by my mother Jutta.When my mother was young she loved to do pen drawings. She did a lot of wonderful illustrations and many font designs. I wanted the font to still have the initial charakter of a hand-drawn font but to work in the digital world as well. As the template I used was a Donovan songtext I decided to integrate this as well as the great illustrations I found in my mothers archive into my design of the presentation.


Coached by Prof. Jovica Veljović.

Poster:

»Sold Dreams«

Lena Schmidt Design


A shortfilm using stop motion techniques. Music by Peer Schmid.


The Film has been shown during »Flimmerfest 2017« at HAW Hamburg Department Design and at www.visualcontainer.tv  (International Videoart webchannel) Date : November 9th to December 5th 2018 (24h/24th) during the 31th Festival Les Instants Vidéo 2018 www.instantsvideo.com


HD video on You Tube

»Gestalterische Grundprinzipien«

Lena Schmidt Design

»Gestalterische Grundprinzipien«

A student project about the basic principles of design.Starting with arrangement of space, contrast, line, rhythm and ending finally with colour bringing all aspects together. If you want to see the whole book you find an animated GIF at the bottom of the page.


Coached by Prof. Jovica Veljović.

»Improvisation mit R«

Lena Schmidt Design

»Improvisation mit R«


In this student project I was inspired by “concrete poetry” using repetition as stylistic element both in typography and photography. The initial task was to create a poster dealing with the letter “R” which developed into this brochure afterwards. 


Coached by Prof. Jovica Veljović.

»Picture A Song«

Lena Schmidt Design

»Picture A Song«

In this student project I worked with collage techniques to picture the song “360 Volts” by The Zap: Listen to the song Inspired by the different universal structures I found in nature as well as in codes and computer systems I tried to find and show these similarities. 


Coached by Prof. Stefan Stefanescu.

Group Exhibition in Hamburg

IN DA WOOD

17. August 2018 – 02. September 2018

Vernissage: 17.08.2018 ab 19 Uhr

Ausstellung: vom 18.08. – 02.09.2018

Öffnungszeiten: Do. – So. 15 – 19 Uhr

Gesonderte Öffnungszeiten zum 9.Geburtstag des Gängeviertels:

Do. 23.08. 17 – 21 Uhr

Fr. 24.08. 17 – 22 Uhr

Sa. 25.08. 14 – 22 Uhr

So. 26.08. 14 – 19 Uhr

Eine Gruppenausstellung mit:

Arndt & Grumbowski – https://www.facebook.com/arndtundgrumbowski/

Bobbie Serrano – https://www.bobbieserrano.de/

Claudia Pigors

Florian Huber – https://www.florianhuber-art.com/

Holger von der Haag

Jana Fux – https://www.dieurbanekunstkammer.org/jana-fux.htm

Julian Sippel

Lena Schmidt – https://www.lenaschmidt.com/

Moki – www.mioke.de

Nils Knott – www.nilsknott.de

Patrick Sellmann – https://www.facebook.com/Elefantenhaus/

Solveig McCaughtrie

Thorsten Passfeld – https://de.wikipedia.org/wiki/Thorsten_Passfeld

Tona – tonastreetarts.blogspot.com

Zonenkinder – zonenkinder.org

Xrome

Die Ausstellung zeigt Arbeiten von Künstler*innen aus dem Gängeviertel bzw. mit dem Gängeviertel assoziiert, befreundet oder kooperierend. Alle vereint das Material ihrer Arbeiten, ein vielleicht etwas vernachlässigtes Material: Holz als Werkstoff, Grundfläche, plastisches Objekt oder natürliche Ressource. Das Thema Holz hat schon seit langer Zeit die “Herrgott-Schnitzerei” überlebt und in unterschiedlichster Art Einzug gehalten in die Ateliers und Werkstätten der zeitgenössischen Kunst.

So wird mit der Ausstellung “IN DA WOOD” ein Bogen gespannt zwischen Streetart, Malerei, Skulptur, Installaton und klassischer Bildhauerei.

Bezugnehmend auf eine frühere Ausstellung in Zeiten der Besetzung und der Unsicherheit bezüglich der Zukunft des Projekts, deren Name “IN DA HOOD” war, wird nun wieder eine Art Nachbarschaftstreffen in der Galerie Speckstrasse stattfinden.

Galerie Speckstrasse | Speckstrasse 83-85 | 20355 Hamburg

Offene Ateliers und Hausfest im Künstlerhaus Wendenstraße

kommt vorbei, mein Atelier ist von 14:00 – 21:00h geöffnet:::

Samstag 21. Oktober!
Fett und festlich im Künstlerhaus Wendenstrasse!

Ab ➞ 16:00 Uhr ➞ Ausstellungen und offene Ateliers

Nordseite Hawaii // KAWAHARA KRAUSE ARCHITECTS // Atelier Robin Hinsch // Atelier Lena Schmidt & Julia Koch // Oel-Früh Bureau // Helmut Fuchs Bardun // u.a.

Ab ➞ 21:00 Uhr ➞ Konzerte und DJs

Felix Kubin & Mark Boombastik (Live) // Ex-Kopf (Live) // Rosaceae (Live) // AKAAK // Brenz Hold // Lore Bangels // Electric Kool Aid // Sparwasser // Block Barley // DJ Cola // Bl Brixton // Dirty Happah // MG Action // Ganja Muffin // Sadhana // Rekerb // Amriz Jantan // C.C. Pop // u.a.

Es wird auch Essen geben! Und Treppen! Und Karaoke!

wendenstrasse.org

Solo Exhibition in Cologne

Lena Schmidt „OUTDOORS“ @ 30works II
03. Juni 2017, 12:00-19:00 Uhrlena schmidt

Hypnotisch, wagemutig und äußerst geheimnisvoll: Die Bildwelten von Lena Schmidt üben eine magische Sogwirkung aus. Denn die mysthischen, menschenleeren Landschaftsbilder der jungen Hamburgerin bleiben bewusst schemenhaft und zelebrieren das Zwielicht als ästhetischen Gegenentwurf zur sonst lichtdurchfluteten Landschaftmalerei. Was den Betrachter in einem imaginären, zeitlosen Raum zurücklässt, der surrealen Träumen entsprungen zu sein scheint.
Es sind brachliegende Industrieanlagen, marode Straßen, die ins Nichts zu führen scheinen, alte Strommasten und Brücken, die Lena Schmidt inspirieren. Diesen „Nicht“-Orten, die sowohl funktional als auch symbolisch für Übergang und Transformation stehen, verleiht die 36-Jährige eine somnanbule, dramatische Aura, wo an sich klare Strukturen durch kunstvoll erzeugte Düsterheit mystifiziert werden.
Lena Schmidts Werke entstehen zumeist auf Holz, welches sie in Paletten- oder Brettform an ihren Inspirationsorten findet und mittels ihrer Kunst „recycelt“. Durch die starke Materialität, versehen mit mal filigranen, mal markanten Schnittgravuren, schwanken ihre Arbeiten zwischen Bild, Objekt und Installation.
Ihre Motive bannt sie mit Acrylmarkern und punktuell vibrierenden Lasierungen; das gipfelt in einer Bildgewalt, die uns die Tore zu einer faszinierenden Zwischenwelt öffnet…

Lena Schmidt „Outdoors“ @ 30works II
03.06.2017, 12:00-19:00 Uhr

Öffnungszeiten: Mo.-Sa. 12:00-19:00 Uhr

30works II
Pfeilstraße. 47
50672 Köln
Tel. 0221 – 5700 250
hello@30works.de
www.30works.de